Mandanteninfo

Blitzlicht 09/2019

In dieser Ausgabe:

Unterkunftskosten im Rahmen einer doppelten Haushaltsführung können nur bis 1.000 € im Monat steuerlich berücksichtigt werden. Nicht unter diesen Begrenzung fallen jedoch Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände.

Ausgaben für Firmenfeiern können nur dann steuermindernd geltend gemacht werden, wenn sie beruflich veranlasst sind. Bereitet die Quantifizierung des beruflichen Teils Schwierigkeiten, ist dieser Anteil zu schätzen.

Grundstückseigentümer können von ihren Nachbarn verlangen, dass diese Äste entfernen, die in das eigene Grundstück ragen.

PDF: Blitzlicht 09/2019 herunterladen

Blitzlicht 07/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Abzugsverbot der Gewerbesteuer als Betriebsausgabe gilt nur für den
tatsächlichen Schuldner der Steuer. Hingegen kann der Veräußerer eines
Mitunternehmeranteils, der sich vertraglich zur Übernahme der Gewerbesteuer verpflichtet, diese als Veräußerungskosten abziehen.

Die für die Erbschaftsteuer vorzunehmende Wertermittlung eines Grundstücks kann zwar mit einem Sachverständigengutachten erfolgen. Wird das Grundstück jedoch zeitnah verkauft, sind die Werte des Sachverständigengutachtens nicht stets vorrangig.

Vereinbart ein Arbeitgeber mit einem Arbeitnehmer unbezahlten Sonderurlaub, entsteht beim Arbeitnehmer während dieser Zeit kein Anspruch auf Erholungsurlaub.
Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Blitzlicht 7/2019 herunterladen (pdf)

Blitzlicht Ausgabe 10/2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die wirksame Berichtigung einer Rechnung mit zu hohem Umsatzsteuerausweis
setzt voraus, dass der zu viel vereinnahmte Umsatzsteuerbetrag an den
Leistungsempfänger zurückgezahlt wird.

Händigt ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern mehrere Gutscheine, z. B. Tankkarten,
gleichzeitig aus, erfolgt der Lohnzufluss beim Arbeitnehmer bereits mit
Hingabe der Gutscheine. Dies gilt auch, wenn vereinbart wird, dass jeweils nur
ein Gutschein pro Monat eingelöst werden darf.

Für die Berechnung der Betriebskosten, sofern und soweit sie nach Wohnfläche
abzurechnen sind, und zu denen auch Heizkosten zählen, ist die tatsächliche
Wohnfläche und nicht die im Mietvertrag angegebene Wohnungsgröße
entscheidend.

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen
Themen? Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Ausgabe 10/2018 herunterladen

Blitzlicht 09/2018

In dieser Ausgabe erhalten Sie unter anderem Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern und Sozialversicherung September und Oktober 2018
  • Keine anteilige Verdienstgrenze mehr bei kurzfristiger Beschäftigung
  • Keine überhöhten Anforderungen an Rechnung für Vorsteuerabzug

Blitzlicht_09-2018 herunterladen

Trialog.tv: Künstlersozialkasse

Die Künstlersozialabgabe ist von fast jedem Unternehmen zu zahlen. Ob Sie auch betroffen sind, sehen Sie hier.

Der TRIALOG-Unternehmerblog ist eine Plattform der DATEV eG für und von mittelständischen Unternehmern.

Blitzlicht 08/2018

In dieser Ausgabe erhalten Sie unter anderem Informationen zu den folgenden Themen:

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung August 2018 und September 2018
  • Kindergeldanspruch bei mehraktiger Berufsausbildung
  • Nachzahlungszinsen könnten ab 2015 verfassungswidrig hoch sein

Download Blitzlicht_08-2018